Kompetenzenverbund – GeBEG – B.Le.i.B – momo

Homöopathie

Homöopathie

Dr. Samuel Hahnemann (1755- 1843) gilt als Begründer der Homöopathie. Er formulierte den Satz: „Similia similibus curentur.“ – „ Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden.“

Dieses sogenannte Ähnlichkeitsprinzip bildet die Grundlage der Homöopathie und bedeutet, dass eine Substanz, die beim Gesunden bestimmte Symptome hervorruft, ähnliche Symptome beim Kranken heilen kann. Sie wird auch als Reiz- und Regulationstherapie beschrieben, bei der die Mittel in ihren geringen Dosierungen die Selbstheilungskräfte des Körpers gewissermaßen wachrütteln und mobilisieren.

Homöopathie wird von Ärzten, Therapeuten und Heilpraktikern eingesetzt und zunehmend auch in Eigenverantwortung von Menschen, die mit dieser sanften und nebenwirkungsarmen Therapie bereits gute Erfahrungen machen konnten.

Bewährte Indikationen werden zunehmend auch in der klinischen Medizin eingesetzt.

Die Behandlung mit homöopathischen Mitteln hat sich unter anderem gut bewährt bei:

  • funktionellen Erkrankungen (z. B. Reizmagen)
  • psychosomatischen Erkrankungen (z. B. Migräne)
  • seelischen Erkrankungen (z. B. depressive Verstimmungen)
  • Infektionskrankheiten (z. B. Erkältung)
  • chronisch-entzündliche und degenerative Erkrankungen (z. B. Gelenkschmerzen bei Rheuma)

Sie haben die Möglichkeit, gemeinsam mit unserer Heilpraktikerin herauszufinden, welche homöopathischen Mittel für Ihre Heilung hilfreich sein können. Dazu werden Sie in Ihrer Gesamtheit wahrgenommen – mit Ihren körperlichen, geistigen und seelischen Anlagen sowie Ihren individuellen Empfindungen, wie Schmerzempfindlichkeit, Wärme- und Ruhebedürftigkeit.

Homöopathie lässt sich gut mit anderen Körper- und Bewegungstherapien kombinieren und unterstützt Sie dabei, wieder in Ihr inneres Gleichgewicht zurückzufinden.

Gemeinsam erstellen wir Ihr Beratungs- und Gesundheitskonzept.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns.