Kompetenzenverbund – GeBEG – B.Le.i.B – momo

Systemische Supervision

Systemische Supervision

Die Systemische Supervision ist ein Beobachtungs- und Reflexionsverfahren des professionellen Handelns und institutioneller Strukturen und wird in psychosozialen, klinischen, pädagogischen und zunehmend in betrieblichen Kontexten genutzt.

Sie ist immer kontextbezogen und nimmt die Wechselwirkung zwischen Person, Rolle, Funktion, Auftrag und Organisation in den Fokus.

Systemische Supervision ist auf Einzelne, Gruppen, Teams und Organisationen anwendbar und dient der Perspektiverweiterung, der Erweiterung von Handlungsmöglichkeiten und der Entwicklung von Lösungen.

Jeder Mensch ist aufgrund seiner eigenen Wirklichkeitskonstruktionen, auf seine Art und Weise, mit sich und seiner Umwelt in Beziehung.

In der Systemischen Supervision geht es um:

  • Unterschiedsbildung
  • Arbeit in der Gegenwart
  • Denken in Zusammenhängen und Wechselwirkungen
  • Interesse und Neugier an Ihrem Wahrnehmen, Erleben, Denken, Fühlen, Handeln, Ihren Erklärungen und Bewertungen
  • Achtung vor der Vielfalt menschlicher Sicht- und Handlungsweisen, der Gestaltung von Lösungen
  • Beobachtung und Mit-Steuerung innerer Organisationsprozesse
  • Möglichkeiten „Sowohl-als-auch“ in den Blick nehmen
  • Raum für Veränderung, Lernen, Entwicklung nutzen
  • Wirkkraft kleiner Schritte spüren

Es finden Methoden der Systemischen Beratung/Therapie-Ansätze der Systemtheorie Anwendung:

  • Auftrags- und Kontextklärung
  • Hypothesenbildung
  • zirkuläre Fragen
  • Umdeutung
  • Reflecting Team
  • Arbeit mit Skulpturen, Bildern, Metaphern, Geschichten
  • Aufstellungsarbeit
  • Erstellen von Organigrammen, Genogrammen, Netzwerkkarten, Zeitplänen

Systemische Supervision arbeitet lösungs- und ressourcenorientiert, betrachtet Ihr Anliegen ganzheitlich und ist fokussiert auf die Beziehungen und ihre Wechselwirkungen in komplexen Systemen.

Sie unterstellt Ihnen Selbstverantwortung und die Fähigkeit der Selbstorganisation. Ihre Ideen und Werte bestimmen das Handeln im Prozess und erhalten unsererseits eine wertschätzende und respektvolle Aufmerksamkeit.

Die systemische Supervision stellt einen zeitlich befristeten Prozess dar. Die Rahmenbedingungen werden mit Ihnen abgestimmt und vertraglich festgelegt.

Settings:

  • Einzelsupervision/Fallsupervision
  • Teamsupervision
  • Gruppensupervision
  • Leitungssupervision